Crossover – Master Instructor / CMAS Tauchlehrer **

Allgemeines

Die Crossover vom i.a.c. bieten für ausgebildete Tauchlehrer anderer Organisationen die Möglichkeit zum Quereinstieg in das i.a.c. – System. Die nach dem Crossover stattfindende Einstufung zu den verschiedenen Tauchlehrerstufen, erfolgt in erster Linie anhand der nachgewiesenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen. Ansprüche auf die Einstufung zu einer bestimmten Leistungsstufe als Tauchlehrer können nicht geltend gemacht werden.

Voraussetzungen

Mindestalter 20 Jahre

Gültige Lizenz als Tauchlehrer ** oder äquivalente Ausbildung (z. B. Staff- oder Master Instructor) und mindestens 12 Monaten Praxis im In- oder Ausland

Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Nachweis über die Teilnahme an mindestens zwei der drei folgenden Seminare: Medizin, Rhetorik und Kommunikation, Technik (können ausreichende Kenntnisse in den jeweiligen Disziplinen nachgewiesen werden, kann die Verpflichtung zur Seminarteilnahme entfallen)

Logbuchnachweis von mindestens 300 Tauchgängen

Nachweis über die Teilnahme an einem HLW und O2-Seminar

Nachweis einer Tauchlehrer-Haftpflichtversicherung

Grundlagen in Bootsführung und Seemannschaft

Dauer, Status und Brevetierungsberechtigung

Dauer: 2 Tage

i.a.c. Master Instructor / CMAS Tauchlehrer **

Abnahmeberechtigung bis i.a.c. Dive Leader / CMAS ***

Abnahmeberechtigung für die Spezialkurse wie von i.a.c. bestätigt. (Je nach Absolvieren von Kursen oder Einreichung von Kurskonzepten.)

Die Abnahmeberechtigung für Tauchsicherheit und Rettung erfolgt erst nach Nachweis über die Teilnahme an einem vom i.a.c. anerkannten Medizinseminar

Die Brevetierung erfolgt per i.a.c.- und CMAS-Karte sowie im i.a.c. Tauchpass.