Ausbildung nach PADI

► Discover Scuba Diving (Schnuppertauchen) Discover Scuba Diving bietet die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem Tauchen zu machen, wobei die Tauchgänge für den aufbauenden Tauchgrundkurs (Open Water Diver) anrechenbar sind.

► PADI Open Water Diver Während der Ausbildung zum Open Water Diver erlernt der Tauchschüler in kompetenter Begleitung die Grundfertigkeiten des Tauchsports, die es ihm ermöglichen, kontrolliert und sicher zu tauchen.

► PADI Advanced Open Water Diver Für all diejenigen, die ihre Tauchfertigkeiten weiter ausbauen möchten und Lust auf spannende Tauchabenteuer haben, stellt der PADI Advanced Open Water Diver-Kurs einen wichtigen Schritt in ihrer Tauchausbildung dar.

► PADI Rescue Diver Basierend auf den bisher erworbenen Fähigkeiten geht es nun darum, allfällig auftretende Problem-Situationen in Griff zu bekommen. Richtiges Reagieren in der Unterwasserwelt ist entscheidend. Genau deshalb fällt diesem Kurs höchste Priorität zu.

► PADI Master Scuba Diver Nach Abschluss des Advanced Open Water-Kurses, der Rescue Diver-Ausbildung, des Emergency First Response Kurses sowie mind. 5 Specialty-Ausbildungen bist Du berechtigt den Grad eines Masters Scuba Divers zu beantragen. Dieser Grad zeichnet Dich als topausgebildeten Sporttaucher aus. Erkundige Dich ganz einfach bei Deinem Instructor.

► PADI Divemaster Deine Ausbildung zum PADI-Tauchlehrer beginnst Du mit dem PADI Divemaster-Kurs. Hierfür ist der erfolgreiche Abschluss des PADI Advanced Open Water- sowie des Rescue Diver-Kurses erforderlich.

► PADI Enriched Air NITROX-Diver Level 1 & 2 der PADI Nitrox Ausbildung

► Specialty-Kursübersicht: ▪ Deep Diver (Tieftauchen) ▪ Night Diver (Nachttauchen) ▪ UW Navigator (Unterwasser Navigation) ▪ Dry Suit (Trockentauchen) ▪ DUP (Digitale Unterwasser Fotografie) ▪ Search and Recovery Diver (Suchen und Bergen) ▪ Diver Propulsion Vehicle (UW Scooter) ▪ Peak Performance Buoyancy (Tarierung in Perfektion) ▪ Wreck Diver (Wrack Tauchen)